Sozial-emotionaler Förderbedarf

In der St. Martin Förderschule werden – auch bedingt durch das angeschlossene Bildungs- und Pflegeheim – schon immer Schüler unterrichtet, die herausfordernde Verhaltensweisen zeigen. In der St. Martin Förderschule werden u.a. Schüler mit

– ASS (Autismus-Spektrum-Störung)
– Schüler, die bereits in mehreren Schulen unterrichtet wurden und immer wieder „scheiterten“
– psychischen Diagnosen
– Schüler mit schweren Beeinträchtigungen
unterrichtet.

Auf diesem Hintergrund wurden seit einigen Jahren regelmäßige Fallbesprechungen eingeführt. Dabei geht es darum, über einzelne Schüler zu sprechen und gemeinsame Lösungen zu finden, um deren Verhalten besser zu verstehen und adäquate Lösungen zu finden. In diesem Themenfeld hat sich die Schule besondere Kompetenzen erworben, die insgesamt auf mehrere Entwicklungslinien zurück zu führen sind: