Archiv der Kategorie: Kreatives

Schnuppertag der Vorschulkinder in der Förderschule

 

Bereits zum zweiten Mal fand der Schnuppertag der Förderschule St. Martin statt, bei dem die zukünftigen Schulkinder die Schule kennenlernen konnten. Eingeladen waren die Vorschulkinder der integrativen Tagesstätte St. Martin und der Förderkindergärten von Dohr und Mayen.
9 Kinder mit ihren Erzieherinnen, 2 Schülerinnen und 2 Lehrkräfte der Förderschule trafen sich im Forum der Schule zu einem gemeinsamen Frühstück. Nach der Stärkung bastelten die Vorschulkinder kleine Schultüten und beklebten diese mit bunten Stickern. Anschließend ging es bei einer Schnitzeljagd durch das Schulgebäude auf große Schatzsuche. Die Kinder suchten verschiedene Räume im Schulgebäude auf und mussten einzelne Puzzleteile zu einem Bild zusammenfügen. Das fertige Puzzle verriet dann das Versteck in der Psychomotorikhalle. Alle machten sich auf den Weg dorthin, um die Schatzkiste mit Radiergummis und Süßigkeiten zu finden. Nachdem alle Schultüten gefüllt waren, konnte der Vormittag in der Turnhalle mit Klettern, Rutschen und Springen ausklingen.
Der Schnuppertag war ein großer Erfolg und konnte bei den zukünftigen Förderschülern und integrativ beschulten Grundschülern Vorfreude auf ihr zukünftiges Schulleben wecken.

Projektwoche “Schule macht kreativ”

Unter dem Motto „Schule macht kreativ“ ging es eine Woche lang bunt zu in unserer Klasse. Jeden Tag gab es für die Schüler und Schülerinnen ein neues Thema, in der sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Bei unserem ersten Projekttag „Ideenreiche Natur“ begleitete uns unsere Partnerklasse von Frau Weingärtner aus der Grundschule. Nach einer wilden Schnitzeljagd im Wald wurde mit den gesammelten Naturmaterialien ein gemeinsames Wandbild gestaltet. Ein Highlight für die Schüler und Schülerinnen war der Tag unter dem Thema „Kreativ zur Musik“. Zu den Musikrichtungen Rock, Pop und Klassik tobten sie sich mit den unterschiedlichsten Materialien wie Pinsel, Schwämme, Becher, Bälle, Federn, Netzen… und mit vielfältigen Farben an Leinwänden aus. Dadurch entstanden wunderschöne individuelle Kunstwerke. Während des zweitägigen Themas „Kunterbunte Schule“ wurden bunte Tiere und Blumen aus Holz gestaltet, die unseren Zaun am Pausenhof schmücken. Aus alten Reifen wurde ein Minion als Blumenkübel hergestellt. Der Abschluss unserer Projektwoche bildete eine geführte Ausstellung der Werke durch unserer Künstler, für Mitschüler, Lehrer und Eltern.

Nach dieser sehr schönen und erfolgreichen Projektwoche freuten wir uns besonders über die Einladung zur Hobbykunstausstellung in Ettringen. Dort wurden dann mit großem Stolz die Werke der Öffentlichkeit präsentiert.

Klasse Lambrich/Wendel: gestalten und lernen

Jeden Dienstagmorgen geht es in der Klasse bunt und fröhlich zu. Auf dem Stundenplan steht “Bildnerisches Gestalten”. Die große Maltischdecke wird über die Tische ausgebreitet. Pinsel, Farben und Materialien werden zusammengestellt und die Malkittel übergezogen. Los geht’s …

In diesem Schuljahr wird das Bearbeiten und Verändern von Stoffen geübt. So entstehen interessante, bunte Tücher und originelle Taschen.

Die Ergebnisse werden am 23. und 24. Oktober im Forum der Schule präsentiert und zum Verkauf angeboten. Von dem Erlös soll ein neuer CD-Player für die Klasse angeschafft werden.

(Beitrag verfasst von S. Emmerich)